Grummer Bachtal - zwischen Böckenberg und Güstenberg

Grummer Bach Baum im Grummer Bachtal Alte Weide Weidenkätzchen Raue Gänsedistel Taumel-Kälberkropf Alte Weide Schwefelporling Kletten-Labkraut Totholz Schließmundschnecke Becherflechte, Moos und Schnecken Violetter Knorpelschichtpilz Orange-braune Fruchtkörper Gemeiner Spaltblättling Schildborstling Judasohr Alte Weide Totholz Gewöhnliches Grünstängelmoos Breites Wassersackmoos Gefleckter Aronstab

Dieser Abschnitt vom Grummer Bach liegt oberhalb von den Grummer Teichen und geht bis zu der Stelle, an der er aus einer Schuttdeponie austritt, die er (höchst wahrscheinlich) in einem Rohr unterquert hat.

Das Bachufer ist auf der ganzen Strecke mit Kantensteinen befestigt. Das fällt aber kaum auf, da die Steine längst überwuchert und beinahe unsichtbar sind. Einige Jahre lang konnte sich die Natur hier frei entfalten - umgestürzte Bäume durften liegen bleiben - nur ein Weg für Spaziergänger wurde frei gehalten. Nach dem starken Sturm Juni 2014 hat man aber ziemlich gründlich aufgeräumt. Viel Holz wurde abtransportiert, nur ein paar Stapel Totholz sind dageblieben.

(Bilder aus den Jahren 2010 bis 2017)

Hier sind nicht alle Fotos zu sehen, die es im Großformat gibt.
Also: Eins anklicken und dann mit den Pfeiltasten weiterblättern!